Projekte in Palästina

Palästinensischer Frischemarkt

SOS-Kinderdorf Bethlehem

Das SOS‐Kinderdorf in Bethlehem ist ein Sozialprojekt für Kinder bis zu 13 Jahren. Etwa 110 Kinder leben, gemäß den Vorgaben aller SOS‐Kinderdörfer weltweit, in 14 Häusern mit 7 – 9 Kindern pro Gruppe und einer Mutter zusammen. Zu jeder dieser Gruppen gehört auch eine „Auntie“, die ebenfalls auf dem Gelände wohnt. Die Aunties unterstützen die SOS‐Mütter, bzw. vertreten diese, wenn erforderlich. Die im SOS‐Kinderdorf untergebrachten Kinder sind im Regelfall Waisen, Kinder alleinerziehender Mütter oder Kinder, die in ihren Familien aus verschiedenen Gründen nicht leben können. Sie wohnen bis zum 13. Lebensjahr im Dorf und werden dann in das auch zum SOS gehörende Jugenddorf verlegt, Jungen und Mädchen getrennt, und können dort bis zu ihrem 18. Lebensjahr bleiben.

Arbeitsbereiche unserer Freiwilligen

Das SOS‐Kinderdorf hat in den vergangenen Jahren bereits Erfahrungen mit Freiwilligen gesammelt. Jedes Jahr arbeiten hier junge Menschen aus unterschiedlichen Ländern. Es gibt feste Arbeitsstrukturen, welche einen guten Einstieg in die Projektarbeit ermöglichen, gleichzeitig erhalten die Freiwilligen genügend Freiraum, um eigene Fähigkeiten und Interessen in die Projektarbeit einfließen zu lassen.

Hauptaufgabenbereiche der Freiwilligen sind die zusätzliche Begleitung der Kinder und die Unterstützung der SOS‐Mütter und ‐Aunties, außerdem die Mithilfe bei der Planung, Organisation und Durchführung außerschulischer Projekte und Aktivitäten der SOS Sozialarbeiter*innen und –pädagog*innen. Die Freiwilligen haben die Möglichkeit, eigene Aktivitäten in den Bereichen Sport, darstellendes Spiel, künstlerisches Gestalten u.ä. anzubieten. Zudem können sie mit individuellen oder auch Gruppenangeboten den Englischunterricht bereichern und beim Übersetzen assistieren. Neben der Arbeit in den oben beschriebenen Aufgabenbereichen können Freiwillige auch einige Stunden in der Woche in einem Projekt ihrer eigenen Wahl mitwirken.